1 GEGENSTAND DER TEILNAHMEBEDINGUNGEN

1.1 Veranstalter der „NEW YORKER Winter Presents“ Verlosung (nachfolgend als „Verlosung“ bezeichnet) ist die NEW YORKER Group-Services International GmbH & Co. KG, Russeer Weg 101-103, 24109 Kiel (nachfolgend als „Veranstalter“ bezeichnet).

1.2 Die Teilnehmer der Verlosung sind an die folgenden Teilnahmebedingungen gebunden. Die Teilnahme an der Verlosung setzt die Kenntnis und Zustimmung dieser Teilnahmebedingungen voraus. Teilnahmen, die den folenden Bedingungen nicht entsprechen oder unzutreffende Angaben enthalten, können vom Veranstalter zu jeder Zeit, ohne Vorwarnung und ohne dafür Gründe zu nennen disqualifiziert werden. Preise und sonstige Vorteile können vom Veranstalter rückwirkend verweigert oder zurückgefordert werden.

2 TEILNAHMEBERECHTIGUNG

2.1 Zur Teilnahme ist jede natürliche Person berechtigt, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme voll geschäftsfähig ist. Beschränkt Geschäftsfähige, die mindestens 16 Jahre alt sind, sind nur teilnahmeberechtigt mit Einwilligung der gesetzlichen Vertreter.   Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Teilnahmeberechtigung eines jeden Teilnehmers im Einzelfall zu überprüfen. Insbesondere kann der Veranstalter die Vorlage eines gültigen Personalausweises/sonstige Form der Identifikation zu verlangen.

2.2 Gesetzliche Vertreter und Mitarbeiter des Veranstalters sowie jeweils deren unmittelbaren Familienangehörige und sonstige mit dieser Verlosung in Verbindung stehende Dritte sind von der Teilnahme an der Verlosung ausgeschlossen. Unmittelbare Familienangehörige im Sinne dieser allgemeinen Teilnahmebedingungen sind Ehegatten, eingetragene Lebenspartner sowie Verwandte des ersten und zweiten Grades.

2.3 Jeder Teilnehmer darf nur einmal an der jeweilig aktiven Verlosung teilnehmen. Bei mehrfacher Teilnahme wird lediglich der erste Eingang registriert. Alle weiteren Eingänge unter gleichem Nachnamen, Vornamen, Geburtsdatum und Wohnort werden nicht berücksichtigt.

2.4 Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnahme und die Gewinnchancen sind nicht vom Erwerb eines Produktes abhängig.

2.5 Bei einem Verstoß gegen Teilnahmebedingungen behält sich NEW YORKER das Recht vor, Personen von der Verlosung auszuschließen. NEW YORKER ist insbesondere berechtigt, Personen auszuschließen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen. NEW YORKER behält sich in diesen Fällen des Weiteren vor, nachträglich Gewinne abzuerkennen und zurückzufordern.

3 TEILNAHME

3.1 Im Zeitraum vom 01. Dezember 2016 bis einschließlich 24. Dezember 2016 findet täglich eine Verlosung statt. Die jeweilige Verlosung beginnt um 00:00 Uhr und endet 23:59 Uhr (MEZ).

3.2 Die Teilnahme an der jeweiligen Verlosung erfolgt durch das Anklicken des jeweilig aktiven Adventstürchens auf der Seite „https://www.newyorker.de/winter-presents/“ und dem Ausfüllen sowie dem Absenden des Anmeldeformulars mittels der Betätigung des Buttons „Senden an“. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit, insbesondere seiner E-Mail- und/oder Postadresse, selbst verantwortlich.

3.3 Zur Teilnahme an der Verlosung ist es erforderlich, dass sämtliche mit einem Sternchen („*“) gekennzeichneten Personenangaben wahrheitsgemäß erfolgen. Bei Verstößen gegen diese Verpflichtung kann ein Ausschluss des Teilnehmers ohne Vorankündigung und Angabe von Gründen erfolgen. Sollte es Unstimmigkeiten hinsichtlich der Identität des Einsenders geben, so gilt die Einsendung als von der Person eingereicht, in deren Namen der E-Mail-Account zugelassen ist.

3.4 Die Teilnahme an der jeweiligen Verlosung kann nur an dem festgelegten Tag von 00:00 Uhr bis 23:59 Uhr (MEZ) erfolgen. Zur Überprüfung der Fristwahrung dient der elektronisch protokollierte Eingang des Anmeldeformulars. Nach Ablauf dieser Frist eingegangene Einsendungen werden nicht berücksichtigt.

3.5 Jeder Teilnehmer darf nur einmal täglich an der jeweiligen Verlosung teilnehmen. Mehrfacheinsendungen werden nicht anerkannt. Eine Teilnahme über Gewinnspielvereinigungen oder ähnliche Einrichtungen ist ebenfalls nicht akzeptiert.

3.6 Die Gewinner der jeweiligen Verlosung werden durch Zufall ausgelost. Jeder Teilnehmer kann nur einen Gewinn im gesamten Verlosungszeitraum (01.12. – 24.12.2016) gewinnen.

3.7 Mit der Teilnahme an der Verlosung, in Form des Ausfüllen des Anmeldeformulars, erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich mit der Veröffentlichung der Namen der Gewinner auf allen NEW YORKER zugehörigen Online-Kanälen einverstanden.

3.8 Die Gewinner werden vom Veranstalter per E-Mail am Folgetag des jeweiligen Verlosungstages benachrichtigt. Sollte der Folgetag auf einem  Wochenende oder einen Feiertag fallen, verschiebt sich die Frist entsprechend auf den folgenden Arbeitstag. Ist eine Gewinnbenachrichtigung nicht zustellbar, verliert der potenzielle Gewinner alle Rechte an dem Gewinn und ein anderer Gewinner wird gezogen.

3.9 Der Gewinner kann innerhalb von drei (3) Tagen nach Absenden der Gewinnbenachrichtigung den Gewinn per E-Mail an presents@newyorker.de bestätigen. Voraussetzung für das tatsächliche Antreten des Gewinns bei Minderjährigen ist die dem Veranstalter gegenüber erklärte Einwilligung des gesetzlichen Vertreters des Gewinners.

3.10 Ein Gewinn, der nicht bestätigt wird, wird nicht vergeben. Es wird ein neuer Gewinner gezogen.

3.11 Der Gewinnanspruch verfällt auch, wenn der Preis dem Gewinner nicht innerhalb eines Monats ab Bekanntgabe des Gewinners aus Gründen, die außerhalb des Einflussbereichs des Veranstalters liegen, übergeben werden kann/nicht vom Gewinner abgeholt wird.

3.12 Die Sachpreise können in einer NEW YORKER Filiale in der Nähe des Gewinners innerhalb von zwei (2) Wochen nach der Benachrichtigung abgeholt werden. In besonderen Fällen und in Absprache mit dem Veranstalter kann der Gewinn an den Gewinner versendet werden. Jegliche Zusatzkosten für eine etwaige Lieferung müssen vom Gewinner übernommen werden. Wird der Gewinn nicht innerhalb der Frist vom Gewinner abgeholt, verliert er seinen Anspruch auf den Gewinn und ein neuer Gewinner wird gezogen.

3.13 Der im Rahmen der Verlosung als Preis präsentierte Gegenstand kann von dem gewonnenen Gegenstand abweichen. Der Veranstalter ist berechtigt, einen dem ausgeschriebenen Preis gleichwertigen Gegenstand mittlerer Art und Güte auszuwählen.

3.14 Ist die Übermittlung des Gewinnes aus vom Veranstalter zu vertretenen Gründen nicht oder nur unter unzumutbaren Umständen möglich, so erhält der Gewinner einen gleichwertigen Ersatz. Gleiches gilt, wenn der ursprüngliche Gewinn in der präsentierten Ausführung nicht mehr lieferbar ist (Saisonware, etc.).

3.15 Ein Anspruch auf eine Barauszahlung der Gewinne oder eines etwaigen Gewinnersatzes besteht nicht. Der Anspruch auf den Gewinn ist nicht auf eine andere Person als den Teilnehmer übertragbar.

4 BEENDIGUNG DES GEWINNSPIELS

4.1 Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Verlosung ganz oder teilweise, ohne vorherige Benachrichtigung zu ändern, einzustellen oder auszusetzen, falls unvorhergesehene Umstände eintreten. Zu diesen Umständen zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich, das Auftreten eines Computervirus, eines Programmfehlers, nicht autorisiertes Eingreifen Dritter, mechanische oder technische Probleme, die außerhalb der Kontrolle und Einflussmöglichkeit des Veranstalters liegen. Sofern eine derartige Beendigung durch das Verhalten eines Teilnehmers verursacht wird, kann der Veranstalter von dieser Person den entstandenen Schaden ersetzt verlangen.

4.2 Der Veranstalter wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei, sofern sich nicht aus diesen Regelungen schon ein früherer Zeitpunkt ergibt.

5 HAFTUNG

5.1 Der Veranstalter haftet dem Teilnehmer gegenüber nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung sowie Arglist beruhen. Darüber hinaus haftet der Veranstalter für Schäden, die von der Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften, wie dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden, sowie im Fall der Übernahme von Garantien. In allen anderen Fällen haftet der Veranstalter für leichte Fahrlässigkeit nur, wenn er, seine gesetzlichen Vertreter, leitende Angestellte oder sonstige Erfüllungsgehilfen eine Vertragspflicht verletzen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertrauen durfte. In diesen Fällen ist die Haftung auf typische und vorhersehbare Schäden begrenzt. In allen anderen Fällen haftet der Veranstalter nicht für leichte Fahrlässigkeit. In keinem Fall haftet der Veranstalter für jegliche indirekte Schäden und/oder Folgeschäden.

5.2 Der Veranstalter haftet nicht für technische Dysfunktionen, wie zum Beispiel die Internetverbindung, verlorene oder verspätete E-Mailversendungen oder Tippfehler.

6 DATENSCHUT

6.1 Der Teilnehmer erklärt sich widerruflich damit einverstanden, dass der Veranstalter für Zwecke der Organisation und des Ablaufs der Verlosung die persönlichen Daten anfordert, speichert und nutzt. Diese Daten beinhalten den vollständigen Namen, das Geburtsdatum, die postalische Anschrift, die E-Mail-Adresse, das Geschlecht, die Kleider- und/oder Schuhgröße. Die Daten der Teilnehmer werden nicht an Dritte weitergegeben, wenn die Offenlegung gegenüber einem beauftragten Unternehmen nicht für Marketingzwecke notwendig ist. Laut § 34 BDSG hat der Teilnehmer das Recht seinen Auskunftsanspruch uneingeschränkt wahrzunehmen. Der Veranstalter ist für solche Auskünfte neben dem postalischen Kontakt ebenfalls via E-Mail an contactus@newyorker.de erreichbar.

6.2 Mit Zustimmung zu diesen Bedingungen erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts auf den SocialMedia-Seiten des Veranstalters einverstanden.

6.3 Weitere Hinweise sind der Datenschutzerklärung zu finden.

7 SONSTIGES

7.1 Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit der Verlosung wird, soweit gesetzlich zulässig, der unter Ziff. 1.1 benannte Sitz des Veranstalters vereinbart. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

7.2 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam, unzulässig oder undurchführbar sein oder werden, so lässt dies die Wirksamkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. Anstelle der unwirksamen, unzulässigen oder undurchführbaren Klausel treten Regelungen, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahekommen.  Etwaige Rechte aus dem Rechtsverhältnis, das diesen Teilnahmebedingungen zu Grunde liegt, sind für den Teilnehmer nicht auf Dritte übertragbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.