Dein Browser wird nicht mehr unterstützt. Nutze einen aktuellen Browser, um alle Inhalte in vollem Umfang nutzen zu können.
Zurück zur Startseite
Rezept-Tipp: Herzhafte Kürbis-Quiche
Der Herbst hält Einzug und damit beginnt auch die Kürbiszeit. Wir haben hier eine leckere Alternative zur Kürbissuppe, die doch mittlerweile zu oft und überall serviert wird. Statt zerkocht und püriert auf dem Teller zu landen, zeigt sich der Kürbis hier von einer ganz ungewohnten Seite – nämlich als Belag auf einer Quiche. Supereinfach zu machen und soo köstlich!

Zutaten:

Für eine Quicheform mit 23 cm Durchmesser (3-4 Portionen)

Für den Teig:
  • 200 g Mehl, Type 550
  • 100 g kalte Butter
  • 1 Ei

Für den Belag:
  • 400 g Kürbis (z.B. ½ kleiner Hokkaidokürbis)
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Honig
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 3 Eier, Größe L
  • 2 Zweige Thymian 
  • Muskat
  • Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
  • Butter und Mehl für die Form
  • 1 Handvoll Pistazien

So geht’s:



  1. Das Mehl, die kalte Butter und 1 Ei mit einer Prise Salz zu einem Mürbteig verarbeiten. Zu einer Kugel formen und 2 Stunden in Frischhaltefolie im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. Ofen auf 200°C vorheizen. Kürbis schälen und die Kerne samt dem faserigen Fleisch im Inneren entfernen. Den Kürbis in schmale Spalten schneiden und mit einer Marinade aus Olivenöl, Honig, Salz und Pfeffer vermischen. Die Spalten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und 20 Minuten im Ofen rösten; herausnehmen und auf dem Blech abkühlen lassen.

  3. Den Teig 2-3-mm-dick ausrollen und in eine gebutterte, bemehlte Quicheform geben. Gut festdrücken. Den Boden ein paar Mal mit der Gabel einstechen. Darauf trockene Hülsenfrüchte oder Blindbackkugeln verteilen, um ein Aufgehen des Teigs zu verhindern. Ofentemperatur auf 180°C reduzieren und den Boden auf mittlerer Schiene 15 Minuten vorbacken, danach das Backpapier samt Hülsenfrüchten bzw. Blindbackkugeln entfernen.

  4. Thymianblättchen von den Zweigen zupfen und fein hacken. Den Ziegenfrischkäse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und verrühren. 3 Eigelb sowie 1 TL Honig und den Thymian dazugeben. Die 3 Eiweiße zu Schnee schlagen und unter die Ziegenkäsecreme heben.

  5. Die Ziegenkäsecreme auf den vorgebackenen Boden gießen und den Kürbis fächerartig darauf verteilen. Ofentemperatur auf 160°C reduzieren und die Tarte auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten backen, bis die Creme gestockt und leicht gebräunt ist. Tarte aus dem Ofen holen und einige Minuten abkühlen lassen. 

Servier-Tipp: Pistazien grob hacken und diese vor dem Servieren über den Quiche streuen.