Dein Browser wird nicht mehr unterstützt. Nutze einen aktuellen Browser, um alle Inhalte in vollem Umfang nutzen zu können.
Fakten aus Tschechien – Heimat von 58 NEW YORKER Stores
Die Tschechische Republik ist bekannt für seine Burgen, Schlösser und das einheimische Bier. Auf knapp 79.000km² leben circa 10,7 Millionen Tschechen. Es gilt als ein sehr junges Land, da die Tschechische Republik erst seit dem 01.01.1993 ein eigenes Land ist. Vorher bildete es zusammen mit der Slowakei die Tschechoslowakei. Was das junge Land der EU sonst noch so zu bieten hat zeigen wir euch jetzt!
Bier? Pivo!
Wenn man der Meinung ist, dass die Deutschen mit ca. 101 Litern Pro-Kopf-Konsum im Jahr viel Bier trinken, setzen die Tschechen noch einen drauf! Mit 162 Litern pro Kopf sind sie Weltmeister im Jahreskonsum von Bier. 

Die Knochenkirche
In Sedletz, einem östlich von Prag gelegenen Ort, steht das Sedletz-Ossarium. Hier wurden die Knochen von 10.000 Menschen, welche Opfer der Pest und der Kreuzzüge waren, zur Dekoration und Einrichtung einer Kirche verwendet. Allein durch die Pest und die Kreuzzüge wurden um die 40.000 Menschen vor Ort begraben. Das Highlight der Kirche: Der Kronleuchter ist angeblich mit jedem Knochen des menschlichen Körpers verziert. 
 
Agoraphobiker-Gasse
In Prag gibt es eine kleine, nur 50cm breite, Gasse. Da nicht einmal zwei Fußgänger nebeneinander vorbeigehen können, steht an beiden Enden der Gasse eine Fußgängerampel. Menschen mit Platzangst sollten sich also lieber einen anderen Weg suchen.