Dein Browser wird nicht mehr unterstützt. Nutze einen aktuellen Browser, um alle Inhalte in vollem Umfang nutzen zu können.
Zurück zur Startseite
Diversity United und NEW YORKER präsentieren: Cristina Lucas
Am 09.06.2021 startet die Ausstellungsreihe „Diversity United. Contemporary Art. Berlin. Moscow. Paris."
Vorstellen möchten wir die Spanierin Cristina Lucas. Sie wurde 1973 in Jaén, Spanien geboren und entwickelte seither ihr Interesse für Politik und Wirtschaft. Aktuell lebt sie in Madrid, dem Mittelpunkt Spaniens. Mit ihrer Kunst deckt sie Paradoxien des gegenwärtigen kapitalistischen Systems auf und bezieht kritisch Stellung. Auch ihr wachsendes Interesse für verschiedenste Machtmechanismen spiegelt sich in ihrer Arbeit wider. Die Widersprüche zwischen dem, was der Gesellschaft erzählt wird und der wahren Geschichte werden in ihrer Kunst aufgedeckt. Cristina ist eine wahre Powerfrau und hinterfragt die Irrationalität des Menschlichen mittels Performance, Videos, Fotografie, Installation, Zeichnung und Malerei. Ihre Welt dreht sich um historische, soziale, politische und kulturelle Klischees. Die Stellung der Frau oder auch die westliche Vorherrschaft analysiert sie mittels ihrer Kunst und rückt somit teils unangenehme Themen in den Vordergrund. Das momentan präsenteste Thema COVID-19 bleibt dabei natürlich nicht unberührt.