Stories
NEW YORKER Lions gewinnen German Bowl XLI
In einem packenden Finale gegen die Schwäbisch Hall Unicorns sichern sich die NEW YORKER Lions mit einem 10:7-Sieg den German Bowl-Titel.
Vor einer Rekordkulisse von über 20.300 Zuschauern in der Frankfurter Commerzbank Arena, besiegten die NEW YORKER Lions am Samstag, den 12. Oktober 2019, die bis dato in 50 Spielen ungeschlagenen Schwäbisch Hall Unicorns mit 10:7 (0:0; 0:0; 10:0; 0:7). Damit schließen sie eine erfolgreiche Saison ab und tragen nun zum zwölften Mal in ihrer Vereinsgeschichte den Titel als deutsche Meister. Selten wurde ein Sieg so stark bejubelt wie dieser, da sich hier ein Duell zweier Kontrahenten abgespielt hatte, die im Verlauf der Saison serienweise Touchdowns erzielten und zu den angriffsstärksten der Football-Bundesliga zählen.
 
Zunächst ging es für beide Teams mit einem für American Football-Verhältnisse eher ungewöhnlichen 0:0-unentschieden in die Halbzeitpause. Anschließend kamen die Löwen eindeutig besser aus der Kabine und knüpften nicht nur an die Leistung aus der ersten Halbzeit an, sondern steigerten sich noch. Bei den Schwäbisch Hall Unicorns lief im Angriff weiterhin wenig zusammen und sie mussten sich immer wieder dem Druck und der starken Abwehrleistung der NEW YORKER Lions geschlagen geben.
 
Dann ging es in das letzte Spielviertel und die NEW YORKER Lions verschenkten nach hervorragender Feldposition weitere Punkte durch Strafen und einem weiteren verschossenen Fieldgoal, dieses Mal aus 40 Yards Entfernung. Das dritte verschossene Fieldgoal schien nun bei den Schwäbisch Hall Unicorns Kräfte zu wecken und die Unicorns machten sich daran, den Ball zum Anschluss in Richtung Braunschweiger Endzone zu bewegen. Kurz vor Ende wurde es nochmal spannend, denn mit einem gelungenen Onside Kick konnten die Unicorns direkt wieder das Angriffsrecht erhalten und sich auf den Weg zum Ausgleich und sogar zur Führung machen. Doch Tissi Robinson auf Seiten der NEW YORKER Lions, reagierte beim Onside Kick Versuch der Unicorns am schnellsten und sicherte damit das spielentscheidende Angriffsrecht für sein Team: Drei Spielzüge des Braunschweiger Angriffs und ein Lauf von Brandon Connette später und die Lions hatten das First Down erreicht. Das ermöglichte ihnen nun das Spiel abzuknien und damit die Uhr auslaufen zulassen.
 
Es war ein spannendes Finale, in dem sich schließlich die Braunschweiger durchsetzen und den insgesamt 12. German Bowl-Titel ihrer Geschichte sichern konnten. Somit bleiben sie Rekordmeister der GFL und bauen ihren Vorsprung noch weiter aus. Des Weiteren beenden sie die GFL Saison 2019 verlustpunktfrei und schaffen eine Perfect Season mit 17 Siegen in 17 Spielen. Zum wertvollsten Spieler des German Bowl XLI (MVP) wurde mit Christopher McClendon der Leading Rusher der GFL 2019 gewählt.
 
Wir gratulieren den NEW YORKER Lions zu ihrem Sieg des German Bowl XLI!