Dein Browser wird nicht mehr unterstützt. Nutze einen aktuellen Browser, um alle Inhalte in vollem Umfang nutzen zu können.
Zurück zur Startseite
Favs
Hit Tipp | LA PLACE
LA PLACE – Level Up
Mit "Level Up" veröffentlicht Four-Music-Neuzugang LA PLACE jetzt seine Debütsingle: Ein treibender Tune über Trennung auf Raten und ihre Folgen. Komplett in Eigenregie entstanden, selbst geschrieben und produziert, ist der Song zudem der eindrucksvolle Beweis, dass der 22-jährige Heidelberger ein DIY-Multitalent sondergleichen ist "Weißt du, was du mit mir machst? / Immer wenn du sagst, dass du’s nicht mehr zu mir schaffst / ich renne wie Mario, brauch‘ ein Level Up, aber tief in meinem Barrio liegen Nerven blank", singt LA PLACE mit seiner charakteristischen Stimme – vom sinnlosen Warten und falschen Signalen. Dazu treffen rhythmische Piano-Chords auf epochale Drums und Uptempo-Beats und kreieren zwischen lupenreinem "808 & Heartbreaks"-Throwback und dem Sound der New Wave einen tanzbartraurigen Vibe mit Hit-Qualitäten.

Das Video zu "Level Up" wurde unter der Regie von 2 Directors realisiert. Martin Tamba und Jochen Stuible waren in der Vergangenheit bereits für Künstler:innen wie RIN und renommierte Fashion-Brands wie Vacid oder Ljubav tätig. Gemeinsam hat das Duo die perfekten Visuals zum Sound von LA PLACE beigesteuert.
 
BIO – La Place

Newcomer gibt es viele, aber die wenigsten fahren dabei einen so komplett eigenen Film wie LA PLACE. Der 22-jährige Heidelberger ist ein musikalisches Multitalent, sondern dazu auch noch ein echter Selfmade- Boy. In bester DIY-Manier produziert, arrangiert und schreibt LA PLACE alle seine Songs im Homestudio selbst und bewegt sich dabei leichtfüßig zwischen Rap und Pop, Throwback-Sound und New Wave und kreiert so einen ganz eigenen Vibe. Dabei sieht es danach erstmal gar nicht aus. 2000 als Sohn einer kroatischen Mutter und eines deutschen Vaters geboren, wächst LA PLACE in Heidelberg auf. Wie man da auf die Idee kommt, Musik zu machen? Zuhause steht ein Apple-Computer. Eher zufällig, aus Langeweile und inspiriert durch die musikalische Vergangenheit der eigenen Familie, beginnt LA PLACE, mit Garage Band herumzuexperimentieren – und merkt schnell, dass in dem Programm so viel mehr Möglichkeiten als in dem Klavier stecken, für das er lange Unterricht bekommen hat.

Als Teenager bringt sich der Autodidakt so viele Skills, Tricks und Tweaks bei, dass aus einfachen Soundskizzen mit Einflüssen von Kanye West über Travis Scott bis Post Malone oder XXXTentacion schließlich richtige Songs werden. Plötzlich ist Musik nicht mehr nur ein Hobby, sondern es steckt richtig viel Hoffnung in ihr. So viel, dass LA PLACE sogar seine Ausbildung in einem Kunsthandel abbricht. Seine Songs verbreiten sich erst auf Soundcloud, dann auf TikTok und bringen LA PLACE schließlich einen Deal bei Four Music ein.
 
Dort erscheint mit "Level Up" jetzt die erste Single des Newcomers. Komplett in Eigenregie entstanden, selbst geschrieben und produziert, ist der Song zudem der eindrucksvolle Beweis, dass der 22-jährige Heidelberger ein DIY-Multitalent ist, das seinesgleichen sucht.