Dein Browser wird nicht mehr unterstützt. Nutze einen aktuellen Browser, um alle Inhalte in vollem Umfang nutzen zu können.
Zurück zur Startseite
NEW YORKER PREISAUSSCHREIBEN "DESIGN CHALLENGE"
Teilnahmebedingungen
1. Gegenstand der Teilnahmebedingungen

1.1 Veranstalter des Preisausschreibens ist die Marketing & Media International GmbH, Hansestraße 48, 38112 Braunschweig (im Folgenden: der Veranstalter).
1.2 Die Teilnehmer des Preisausschreibens verpflichten sich zur Einhaltung der folgenden Teilnahmebedingungen. Die Teilnahme setzt die Kenntnis und die Zustimmung der Teilnahmebedingungen voraus. Teilnahmen, die den folgenden Bedingungen nicht entsprechen oder unzutreffende Angaben enthalten, können vom Veranstalter zu jeder Zeit, ohne Vorwarnung und ohne dafür Gründe zu nennen, disqualifiziert werden. Preise und sonstige Vorteile können vom Veranstalter rückwirkend verweigert oder zurückgefordert werden.

2. Teilnahmeberechtigung

2.1 Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme voll geschäftsfähig sind. Beschränkt Geschäftsfähige, die mindestens 16 Jahre alt sind, sind nur teilnahmeberechtigt mit der Einwilligung der gesetzlichen Vertreter.
2.2 Gesetzliche Vertreter und Mitarbeiter des Veranstalters sowie deren unmittelbare Familienangehörige und sonstige mit dieser Veranstaltung in Verbindung stehende Dritte dürfen ebenfalls an dem Preisausschreiben teilnehmen.
2.3 Jeder Teilnehmer darf nur einmal teilnehmen. Bei mehrfacher Teilnahme wird lediglich der erste Teilnahmebeitrag registriert. Alle weiteren Beiträge unter gleichem Nachnamen, Vornamen, Geburtsdatum und Wohnort werden nicht berücksichtigt.
2.4 Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Teilnahmeberechtigung eines jeden Teilnehmers im Einzelfall zu prüfen. Insbesondere kann der Veranstalter die Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises/Personalausweises vom Teilnehmer verlangen.
2.5 Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnahme und die Gewinnchancen sind nicht vom Erwerb eines Produktes abhängig.

3. Ablauf und Gewinn

3.1 Die Teilnahme erfolgt, indem der Teilnehmer ein selbst designtes Artwork (Printmotiv) für ein T-Shirt oder eine Atemmaske per E-Mail an designchallenge@newyorker.de sendet. Das Design muss in einem gängigen Bildformat (jpg, png, bmp, pdf, gif, tiff, eps, psd, indd) zur Verfügung gestellt werden. Der Teilnehmer darf keine Bilder einreichen, die gegen die guten Sitten oder sonst gegen geltendes Recht verstoßen. Insoweit dürfen insbesondere keine Designs mit dem Veranstalter in Verbindung gebracht werden, die strafrechtlich relevante, pornografische, jugendgefährdende, ordnungswidrige, rassistische, gewaltverherrlichende oder solche Inhalte haben, die Persönlichkeitsrechte Dritter verletzen können. Der Ausschluss, die Sperrung oder die Löschung von Beiträgen, liegt im freien Ermessen des Veranstalters und kann ohne Anhörung der betroffenen Teilnehmer zu jeder Zeit erfolgen. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Beitrag gegen diese Teilnahmebedingungen oder gesetzliche Regelungen verstößt. Jedwede Ansprüche wegen des Ausschlusses, der Sperrung oder Löschung des Beitrags gegenüber dem Veranstalter sind ausgeschlossen.
3.2 Das Preisausschreiben beginnt am 19.11.2020 und dauert bis zum 24.12.2020. Einsendeschluss für die Teilnahme an der Verlosung bzw. Teilnahmeschluss ist der 24.12.2020, 24.00 Uhr. Eine Fachjury wird unter allen Einsendungen die besten und kreativsten Designs auswählen. Folgende Preise werden vergeben:
1. Platz: Der erstplatzierte Gewinner erhält 1.000 Euro Preisgeld.
2. Platz: An fünf weitere Gewinner werden Einkaufsgutscheine im Wert von je 100 Euro vergeben. 3.3 Die Gewinner müssen innerhalb von 24 Stunden nach Absendung der Gewinnbenachrichtigung den vollständigen Namen sowie die Lieferanschrift mitteilen. Die formelle Annahme des Preises kann mit einer Antwort an die E-Mail-Adresse designchallenge@newyorker.de erfolgen. Ist die Gewinnbenachrichtigung unzustellbar, verliert der mögliche Gewinner alle Rechte auf den Gewinn und ein anderer Gewinner wird ausgewählt. Ein Gewinn, der nicht bestätigt wird, wird nicht vergeben. Der Preis wird dann an den Nächstplatzierten vergeben. Voraussetzung für das tatsächliche Antreten des Gewinns bei Minderjährigen ist, die dem Veranstalter gegenüber erklärte Einwilligung des gesetzlichen Vertreters des Gewinners. Um den Gewinn antreten zu können, verpflichten sich die Gewinner zur Vorlage der folgenden Angaben und Dokumente: Name, Anschrift und Geburtsdatum des Teilnehmers, sowie bei Minderjährigen Name und Anschrift der Eltern und deren schriftliche Einverständniserklärung. Zusätzlich ist zur Ausschüttung des Preisgeldes eine gültige Bankverbindung von dem erstplatzierten Gewinner anzugeben. Der Anspruch auf einen Preis verfällt auch, wenn der Preis dem Gewinner innerhalb eines Monats ab Bekanntgabe des Gewinners nicht zugehen kann, aus Gründen die nicht in dem Einflussbereich des Veranstalters liegen.
3.4 Die Lieferung des Preises ist innerhalb der Bundesrepublik Deutschland kostenfrei. Jegliche Zusatzkosten für eine weitergehende Lieferung müssen vom Gewinner übernommen werden.
3.5 Eine Barauszahlung der Preise ist ausgeschlossen. Die Gewinner haben keinen Anspruch auf Auszahlung der Preise in Sachwerte oder Tausch der Preise gegen einen anderen Gegenstand. Die Preise sind nicht auf eine andere Person als den Teilnehmer übertragbar.
3.6 Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das Preisausschreiben ganz oder teilweise, ohne vorherige Benachrichtigung zu ändern, einzustellen oder auszusetzen, falls unvorhergesehene Umstände eintreten. Zu diesen Umständen zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich, das Auftreten eines Computervirus, eines Programmfehlers, nicht autorisiertes Eingreifen Dritter, oder mechanische oder technische Probleme, die außerhalb der Kontrolle und Einflussmöglichkeit des Veranstalters liegen.
3.7 Mit dem Einsenden eines Designs stimmt der Teilnehmer diesen Teilnahmebedingungen zu.

4. Urheberrechte

4.1. Mit dem Einsenden eines Designs an den Veranstalter überträgt der Teilnehmer unwiderruflich das Recht für die unbeschränkte Nutzung, Verwertung und Veröffentlichung an dem von dem Teilnehmer erstellten Grafikmaterial/Design. Der Veranstalter bzw. Dritte, insbesondere Unternehmen des NEW YORKER SE Konzerns, die mit dem Einverständnis von NEW YORKER handeln, dürfen das produzierte Grafikmaterial/Design ohne jede zeitliche, örtliche und inhaltliche Einschränkung, ungeachtet der Übertragungs-, Träger- und Speichertechniken auf Produkten von Unternehmen des NEW YORKER SE Konzerns und zu Werbezwecken verwenden. Für eine Bearbeitung des Grafikmaterials/Designs wird bereits jetzt die Zustimmung des Teilnehmers erteilt. Für die Nutzung, Verwertung und Veröffentlichung des erstellten Grafikmaterials/Designs erhält der Teilnehmer kein Entgeld.
4.2. Der Teilnehmer bestätigt, dass er zur uneingeschränkten Rechtsübertragung berechtigt ist und insbesondere keine anderweitigen Rechte an den Werken für Dritte bestehen. Werden Grafiken und Bilder eingesandt, für die dies nicht zutrifft oder nicht sicher ist, so hat er NEW YORKER darüber und über alle bekannten oder erkennbaren rechtlich relevanten Fakten zu informieren. Erheben Dritte berechtigt Ansprüche gegen Unternehmen des NEW YORKER SE Konzerns wegen Rechten an dem Grafikmaterial/Design, stellt der Teilnehmer diese von diesbezüglichen Ansprüchen vollständig frei.

5. Haftung

5.1 Der Veranstalter haftet dem Teilnehmer gegenüber nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung sowie Arglist beruhen. Darüber hinaus haftet der Veranstalter für Schäden, die von der Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften, wie dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden, sowie im Fall der Übernahme von Garantien. In allen anderen Fällen haftet der Veranstalter für leichte Fahrlässigkeit nur, wenn er, seine gesetzlichen Vertreter, leitende Angestellte oder sonstige Erfüllungsgehilfen eine Vertragspflicht verletzen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertrauen durfte. In diesen Fällen ist die Haftung auf typische und vorhersehbare Schäden begrenzt. In allen anderen Fällen haftet der Veranstalter nicht für leichte Fahrlässigkeit. In keinem Fall haftet der Veranstalter für jegliche indirekte Schäden und/oder Folgeschäden.
5.2 Der Veranstalter haftet nicht für technische Dysfunktionen, wie zum Beispiel die Internetverbindung, verlorene oder verspätete E-Mailversendungen, Dysfunktion von Instagram oder Tippfehler.
5.3 Jeder Teilnehmer versichert durch die Teilnahme, dass er selbst Urheber des eingereichten Bildes ist, insbesondere dieser nicht etwaig geschützten geistigen Werke Dritter verletzt. Sollte der Teilnehmer in Bezug auf das Urheber/- Nutzungsrecht unrichtige Zusicherungen machen, durch die dem Veranstalter ein Schaden entsteht, ist der Teilnehmer dem Veranstalter gegenüber schadensersatzpflichtig.
5.4 Sollten andere als die teilnehmenden Personen an der Erstellung des Bildes beteiligt worden sein, ist das hochladen nur zulässig, wenn zuvor die Zustimmung des/der Dritten eingeholt wurde und keine persönlichen Rechte des/der Dritten verletzt werden.

6. Datenschutz

Die vollständige Datenschutzerklärung findet sich in unter dem dazugehörigen Link (Datenschutz) auf unserer Website. Der Absatz für unsere Gewinnspiele findet sich unter Nr. 11 in unserer Datenschutzerklärung.

7. Cookies

Die Internetseiten des Veranstalters verwenden an mehreren Stellen sogenannte Cookies, welche durch den Browser gespeichert werden.

8. Gerichtsbarkeit

8.1 Als Gerichtsstand für Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Preisausschreiben wird, soweit gesetzlich zulässig, der unter Ziffer 1.1 benannte Sitz des Veranstalters vereinbart. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
8.2 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam, unzulässig oder undurchführbar sein oder werden, so lässt dies die Wirksamkeit der Teilnahmebedingungen im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen, unzulässigen oder undurchführbaren Klausel treten Regelungen, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahekommen. Etwaige Rechte aus dem Rechtsverhältnis, das diesen Teilnahmebedingungen zu Grunde liegt, sind für den Teilnehmer nicht auf Dritte übertragbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
8.3 Für das Preisausschreiben ist ausschließlich der Veranstalter verantwortlich.

©2020 NEW YORKER