Favs
Magical Iceland
Irgendwie verbinden wir Island immer mit etwas Mystischem. Die Insel der Elfen, Trolle und Feen – und natürlich der Polarlichter! Wir zeigen dir, warum sich eine Reise in den äußersten Nordwesten Europas lohnt.
Obwohl die Fläche der Insel über 100.000 km² misst, leben nur knapp 357.000 Einwohner in Island. Die meisten davon in der Hauptstadt Reykjavík, womit wir bei unserem ersten Travel-Tipp wären! Die Metropole Islands ist berühmt für ihr Nachtleben und die Blaue Lagune. Die „Bláa Lónið“, wie die Einheimischen sagen, ist ein Thermalfreibad bei Grindavík auf der Reykjanes-Halbinsel. Solche heißen Quellen gibt es überall auf Island, schließlich ist Island die größte Vulkaninsel der Welt. Weil in der freien Natur das Wasser in diesen Quellen sehr heiß sein kann, eignen sich solche Thermalbäder perfekt für einen entspannten Wellness-Abstecher. Gar nicht Wellness-tauglich sind daneben die heißen Quellen, die ihr Wasser in regelmäßigen Abständen als Fontäne ausstoßen, so genannte Geysire. Aber sie bieten auf jeden Fall ein beeindruckendes Naturschauspiel! Die Natur spielt auf Island generell eine große Rolle, denn sie ist einfach atemberaubend. Stell dich also darauf ein, dass der Speicher deines Handys voll mit Fotos sein wird, wenn du zurückkommst! Beim Trip über die Insel triffst du zum Beispiel auf zahlreiche Wasserfälle, wie den „Gullfoss“ im Süden der Insel. 

Wenn du durch Reykjavíks Einkaufsstraße, die „Laugavegur“, schlenderst, wird dir auffallen, wie modisch die Isländer sind! Kein Wunder also, dass NEW YORKER dort auch mit zwei Stores vertreten ist, im Kringlan Center und im Smáralind Center. 

Zum Schluss noch ein Fun Fact: So ganz unrecht hast du nicht, wenn du bei Island an Feen und Elfen denkst. Wenn eine Straße oder ein Haus gebaut werden sollen, wird zunächst geprüft, ob das Gebiet von Elfen bewohnt wird. Dafür gibt es so genannte Elfenbeauftragte, die des Öfteren vom Bauamt in Reykjavík engagiert werden. Elfenkarten gibt es übrigens beim örtlichen Tourismusverband - noch ein Grund mehr, Island auf deine Travel-Wishlist zu setzen!